Turniej Tłumaczy 2001

Stanisław Baliński
Niedziela

Etwas freier nach Baliński
umsonnstag

14.52 die sonne brennt
nullbock feeling im himmel
der sich vor langeweile kugelt
im feuchtbiotop
sitzen spiessige kompostis
und oekogruftis
mit frack und zweitrollstuhl
schauen in den trueben tuempel
wie dauerwelle fuer dauerwelle entschwindet
geben sich die kanne
schreiben sich sms’s:

wehwehweh.jammer.de
unsere tage tage des wirtschaftswunders
sind leer ohne spendenaffaere
ufern nicht mehr aus
gleich diesem wasser.

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Jochen Aulbach (Niemcy)
Conrad Dorer (Niemcy)


Sonntag

Sonntagnachmittag im Sommer,
die Sonne auf ihrer immerwährenden Bahn,
vor einem Himmel anemonenblass…
am Ufer, umgeben von Blumen, ein altes Paar,
aneinandergeschmiegt,
in hellen, reinen Kleidern,
in das Wasser blickend, das unaufhaltsam vorbeizieht
Welle um Welle, Welt um Welt,
einen Tee nach dem anderen trinkend,
Worte (gleich leiser Musik):

– So schade, so schade, so schade,
unsere Tage, die Tage des Frühlings (sogar im Traum)
zogen vorbei, so kühl, geräuschlos,
wie das Wasser…

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Yvonne Franke (Niemcy)
Ruth Seehaber (Niemcy)


Sonntag

An einem Sonntagnachmittag im Sommer
– oben, am blaßbleichen Himmel
Langweilt sich der Dämon –
Sitzen am in einem Schleier von
Blumen gehüllten Wasser alte
Ehepaare, Seite an Seite,
Gebückt, Frauen und Männer
In hellem Gewand, freundlich
Und ordentlich gekleidet,
Und schauen auf das Wasser,
Wie es vorbeifließt,
Welle für Welle, ein Stück weiter
Und noch ein Stück,
Sie trinken Tee und wieder Tee
Und singen ganz leise:
Ach wie schade, wie schade, wie schade,
Daß unsere Tage,
Unsere Frühlingstage,
Vorbeigeronnen sind
– selbst im Traum –
kühl und still –
wie das Wasser.

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Paul Grohmann (Austria)


Sonntag

An den sonntaeglichen Sommernachmittagen,
Wenn selbst der Daemon ruht,
Ein Himmel so blass wie Anemon…
Am Wasser, eingerahmt in Blumen,
Bilden Alte eine Reihe;
Gebeugte Damen, gebeugte Herren,
Gekleidet freundlich, hell und rein.
Schauen aufs Wasser, wie es treibt,
Welle fuer Welle, Welt auf Welten,
Trinkend Tee um Tee,
Und raunen:

Wie schade, wie schade, wie ewig schade,
Dass unsere Tage, unsere Fruehlingsstage (sogar im Traume)
Uns entgleiten, gelassen, lautlos,
Wie das Wasser…

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Lisa Palmes (Niemcy)
Konrad Tuchanowski (Niemcy)


Am sunntag

irgendwann aun an sunntag nochmittag im summa,
als in leibhaftign richtig fad war,
oman am himmel- blasz wira buschwindroserl,
huckn so oide dadara beianaund; auf an mit
bleamen umrankten weiher;
oide weiwa und mauna, fei und ganz gscheit
gsacklt. sie gluren ins wasser, a welln nach
der andern ziagt vorbei, die zeit……
sie tringan an tee uman aundan und motschtgan
so dahin vor eahna:

wia schĺd, wia schad, wia schad, dasz unsere
tag, die friaran, ohne an muxa ins land eineziagn-
wias wasser vo dera lackn doda…

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Marcus Sperl (Austria)


Sonntag

Sonntaeglichen sommerlichen nachmittags,
Wenn die Kugel der Langweile schieben Daemone
Am Himmel blassen wie Anaemone….
Ueber in Blumen gerahmtem Wasser
Setzen sich in Reihen die Greiseren
Gebeugte Frauen und Herren
Hell, nett, adrett gekleidet
Und schauen ins Wasser, wie es schwindet
Welle fuer Welle, Welt fuer Welt,
Trinken Tee fuer Tee,
Sagend (hier – leise Musik):

– Wie schade, wie schade, wie schade,
Dass unsere Tage, fruehlinghaften Tage (selbst im Traum)
Leidenschaftslos, geraeuschlos davonflossen
Wie dies Wasser…

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Anita Wagner (Niemcy)


Sonntag

Sonntags am sommerlichen Nachmittag,
Wenn ein Dämon die Kugel der Langeweile rollen lässt,
Am Himmel, blass wie eine Anemone…
Setzen sich alte Menschen nebeneinander
Ans Wasser welches mit Blumen umrahmt ist,
Die geneigten Frauen und Männer
Sind hell, freundlich und gepflegt gekleidet,
Und während sie ins Wasser schauen, wie es vergeht,
Eine Welle nach der anderen, eine Welt nach der anderen
Trinken sie einen Tee nach dem anderen,
Und sagen (hier ist der Klang einer leisen Musik):
– Es ist so schade, so schade, so schade,
Dass unsre Tage, Frühlingstage (selbst im Traum)
Ohne Leidenschaft, ohne ein Rauschen verflossen sind,
So wie dieses Wasser…

Przetłumaczone na język niemiecki przez:
Ewa Witkowska (Niemcy)

Accessibility