Turniej Tłumaczy 2015

Stanisław Barańczak
N.N. uprawia gimnastykę poranną

N.N. TREIBT MORGENGYMNASTIK

„So wie jeden Tag!”, schlagen wir vor.
„Und eins, und zwei, und drei!“, „Das Fenster öffnen!“
Einige tiefe Atemzüge. Und die erste Übung:
Rumpfbeugen vorwärts. Bitte nicht das Rückgrat
versteifen. Und eins, und zwei, und drei.
Ganz tief bitte. Jawoll. Bis runter zum Boden.
Und noch ein mal. Diese Kenntnisse –
„Und eins, und zwei, und drei!“ – könnten Ihnen noch nützlich sein.
Und jetzt schnelle Rumpfbeugen seitwärts. Wie Ausweichmanöver.
Als ob wir einfach einer Ohrfeige ausweichen wollten.
Und eins, und zwei. Nach links.
Nach rechts. Jawoll, ausgezeichnet. Jetzt bitte eine Kniebeuge.
Wir gehen in die Hocke, um uns dann wie bei einem Sprung zu strecken.
Als ob wir dem Peiniger an den Hals springen wollten.
Und eins, und zwei, und drei. Aber natürlich
springen wir nicht. Bleiben Sie bitte in der Hocke
und stehen langsam auf. Und zum Abschluss
senken wir mehrmals den Kopf: Das lockert
die Haltung. Und eins, und zwei,
und drei.

na język niemiecki przetłumaczył
Thomas Baumgart (Niemcy)

Accessibility