Warsztaty tłumaczeniowe

Stanisław Barańczak
N.N. uprawia gimnastykę poranną

N.N. TREIBT MORGENGYMNASTIK

„So wie jeden Tag!”, schlagen wir vor.
„Und eins, und zwei, und drei!“, „Das Fenster öffnen!“
Einige tiefe Atemzüge. Und die erste Übung:
Rumpfbeugen vorwärts. Bitte nicht das Rückgrat
versteifen. Und eins, und zwei, und drei.
Ganz tief bitte. Jawoll. Bis runter zum Boden.
Und noch ein mal. Diese Kenntnisse –
„Und eins, und zwei, und drei!“ – könnten Ihnen noch nützlich sein.
Und jetzt schnelle Rumpfbeugen seitwärts. Wie Ausweichmanöver.
Als ob wir einfach einer Ohrfeige ausweichen wollten.
Und eins, und zwei. Nach links.
Nach rechts. Jawoll, ausgezeichnet. Jetzt bitte eine Kniebeuge.
Wir gehen in die Hocke, um uns dann wie bei einem Sprung zu strecken.
Als ob wir dem Peiniger an den Hals springen wollten.
Und eins, und zwei, und drei. Aber natürlich
springen wir nicht. Bleiben Sie bitte in der Hocke
und stehen langsam auf. Und zum Abschluss
senken wir mehrmals den Kopf: Das lockert
die Haltung. Und eins, und zwei,
und drei.

na język niemiecki przetłumaczył
Thomas Baumgart (Niemcy)


FRÜHSPORT

Wie jeden Tag
und eins, und zwei und drei, auf das Fenster.
Ein paarmal tief Luft holen. Die erste Übung:
Nach vorne beugen. Nicht im Rücken
verkrampfen. Und eins, und zwei und drei.
Beugen. Genau. Bis zum Boden
Und noch einmal. Mit Gefühl
und eins und zwei und drei. Das hilft.
Schnell auf Seite. Als wolltet ihr ausweichen.
Als wolltet ihr einer Backpfeife entgehen.
Und eins, und zwei und drei. Nach links.
Nach rechts. Genau, fantastisch. Zeit für Kniebeugen.
Wir hocken uns tief, als wollten wir springen.
Als wollten wir dem Folterknecht an die Kehle.
Und eins, und zwei und drei. Doch wir
jammern nicht. In der Kniebeuge bleiben.
Langsam aufstehen. Und zum Schluss
rotieren mit den Köpfen. So bleibt
der Hals flexibel. Und eins und zwei
und drei.

na język niemiecki przetłumaczył
Christopher Fuss (Niemcy)


N.N. BETREIBT MORGENGYMNASTIK

– Wie tagtäglich schlagen wir vor
– und eins, und zwei, und drei – das Fenster zu öffnen.
Bitte mehrmals tief einatmen. Und nun die erste Übung:
Beugen Sie sich nach vorne. Bitte dabei nicht die
Wirbelsäule versteifen. Und eins, und zwei, und drei.
Tief bitte. Genau so. Ganz zum Boden.
Und noch mal. Das können Sie
– und eins, und zwei, und drei – sicher gebrauchen.
Jetzt schnelle Beugen zur Seite. Als wollten Sie ausweichen.
Ganz, als wollten Sie nicht
geohrfeigt werden. Und eins, und zwei. Nach links.
Nach rechts. Perfekt. Und nun bitte in die Knie.
Wir kauern, beinahe als wollten wir springen.
Als wollten wir dem Übel an die Kehle.
Und eins, und zwei, und drei. Natürlich
springen wir nicht. Stattdessen bleiben Sie bitte in der Beuge,
und stehen dann langsam auf. Ganz zum Schluß
noch mehrfach den Kopf beugen: dann bleibt
der Nacken frei. Und eins, und zwei
und drei.

na język niemiecki przetłumaczył
Berthold Jarfe (Niemcy)


MORGENDLICHE GYMNASTIK MIT N.N.

– Wir schlagen vor, Tag ein, Tag aus
– und eins, und zwei, und drei – Fenster auf.
Einmal tief Luft holen. Und schon legen wir los:
Bitte nach vorn beugen. Nicht die Wirbelsäule
versteifen. Und eins, und zwei und drei.
Bitte ganz tief. Jaaa. So tief es nur geht.
Und noch einmal. Diese Geschicklichkeit
– und eins, und zwei, und drei – kann ganz nützlich sein.
Und nun schnell zur Seite hin. Als ob man ausweiche.
Als wollten wir geradezu Ohrfeigen
entgehen. Und eins, und zwei. Nach links.
Nach rechts. Jaaa, ausgezeichnet! Jetzt bitte in die Hocke.
Wir hocken, spannen die Muskeln an wie zum Sprung.
Als wollten wir unserem Schinder an die Kehle.
Und eins, und zwei, und drei. Doch wir springen
natürlich nicht. Bitte in der Hocke verbleiben
und sich ganz langsam erheben. Und abschließend
neigen wir mehrmals den Kopf: das trainiert
die Biegsamkeit des Nackens. Und eins, und zwei,
und drei.

na język niemiecki przetłumaczyła
Colette Neumann (Niemcy)


N. N. MACHT MORGENGYMNASTIK

– Wir empfehlen, wie jeden Tag
– und eins, und zwei und drei – als Erstes das Fenster aufzumachen.
Ein paar tiefe Atemzüge. Und nun die erste Übung:
Armbeugen nach vorne. Bitte dabei den Rücken nicht versteifen.
Und eins, und zwei, und drei.
Noch tiefer, bitte. Jaa. Bis zur Erde.
Und noch einmal. Dieses Können
– und eins, und zwei, und drei – es wird vielleicht nützlich sein.
Und jetzt schnelle Armbeugen zur Seite. Wie Ausweichmanöver.
Als würden wir einfach Ohrfeigen ausweichen wollen.
Und eins, und zwei. Nach links. Nach rechts. Jaa, wunderbar.
Jetzt bitte hinsetzen.
Wir knien uns hin, als würden wir uns zu einem Sprung bereit machen.
So als würden wir in den Hals eines Folterknechtes springen wollen.
Und eins, und zwei, und drei. Es ist natürlich klar, dass wir nicht springen.
Bitte in der Hocke verbleiben und langsam aufstehen.
Und zum Schluss senken wir ein Paar Mal den Kopf:
Das verbessert die Beweglichkeit des Halses.
Und eins, und zwei,
und drei.

na język niemiecki przetłumaczył
Robert Nowak (Niemcy)


N.N. TREIBT MORGENGYMNASTIK

Wir empfehlen, wie jeden Tag,
– und eins, und zwei, und drei! – das Fenster zu öffnen.
Ein paar tiefe Atemzüge. Nun die erste Übung:
hinunterbeugen. Und nicht die Wirbelsäule
versteifen. Und eins, und zwei, und drei.
Bitte weiter nach unten. Jaaa. Weit runter.
Und noch einmal. Diese Fertigkeit
– und eins, und zwei, und drei – kann mal nützlich werden.
Und jetzt schnell zur Seite. Wie ein Ausweichmanöwer.
Als wichen wir geradewegs einer Ohrfeige aus.
Und eins, und zwei. Nach links!
Nach rechts! Jaaa, ausgezeichnet. Nun bitte in die Hocke.
Wir sind in der Hocke, wie zum Sprung bereit.
Als wollten wir dem Peiniger an die Gurgel springen.
Und eins, und zwei, und drei. Aber natürlich
tun wir es nicht. Also bitte in der Hocke bleiben
und dann langsam aufstehen. Und zum Schluss
neigen wir mehrmals den Kopf: das macht den Nacken
beweglicher. Und eins, und zwei –
und drei.

na język niemiecki przetłumaczyła
Gloria Sundermann (Niemcy)

Projekt współfinansowany przez Fundację Współpracy Polsko-Niemieckiej.

Accessibility